M E N Ü
STARTSEITE
ÜBER UNS
LEISTUNGEN
GUTACHTEN
PARTNER
KONTAKT
 
RWTH AACHEN
   
RWTH Aachen
  • RWTH+Aachen+2+2010.jpg
  • RWTH+Aachen+3+2010.jpg
  • RWTH+Aachen+4+2010.jpg
  • RWTH+Aachen+2010.jpg

Gründächer haben im Zuge eines gesteigerten Umweltbewusstseins zunehmend an Bedeutung gewonnen. Sie erfreuen nicht nur das Auge, sondern wirken sich, in ihren vielseitigen ökologischen Eigenschaften, äußerst positiv auf den Wasser- und Naturhaushalt in unserem Wohn- und Arbeitsumfeld aus.

Das begrünte Flachdach
Aufgrund der speziellen technischen Anforderungen, die an den Dachaufbau und die Bepflanzung gestellt werden, gehört die Flachdachbegrünung immer in die Hand des Dachdeckermeisters.

Der Anstieg versiegelter Oberflächen ringsum führt immer mehr zu Extremsituationen im Bereich der Natur. Hier kann das begrünte Flachdach wertvolle Hilfe zur Entspannung leisten. Es speichert Niederschläge, gleicht hohe Temperaturschwankungen aus, erhöht die Luftfeuchtigkeit und verbessert die Staubbindung. Für die verdrängte Flora und Fauna entsteht neuer Lebensraum. Begrünungen können auf allen gängigen Untergründen wie Beton,Stahlprofilblech, Bims- und Gasbetondielen, Holzschalung usw. angelegt werden

Nach fachlicher Prüfung durch den Dachdecker und nach eventuell zu ergänzenden Maßnahmen sind auch nachträgliche Begrünungen jederzeit möglich. Ein Gründach muss jahrzehntelang absolut dicht sein.     Das begrünte Flachdach

Mehrlagige, durchwurzelungsfeste Elastomerbitumen-Schweißbahnen oder hochwertige Kunststoffbahnen oberhalb der Dämmung sorgen für einen sicheren Schutz. Die nächste Schicht besteht aus einem porenreichen, mit Tonmineral und Startdünger angereichertem Material, das als Filter, Drainage, Nährstoff- und Wasserspeicher fungiert.
 
In dem anschließend aufgebrachten Erdsubstrat (eine Mischung aus Lava, Bims, Ton, Rindenhumus usw.) bildet das Saatgut nach kurzer Zeit ein flächendeckendes Pflanzenpolster in jahreszeitlich wechselnden Farben. Beliebt und bewährt als Begrünung ist z.B. Sedum, ein Gewächs aus der Familie der Sukkulenten.

Beliebt und bewährt als Begrünung ist z.B. Sedum,  Es ist anspruchslos, frost und windfest sowie trockenheitsresistent. Gießen, Düngen und Schneiden ist überflüssig. Die Natur übernimmt alles weitere. Aber auch Mischungen aus Wildblumen, Kräutern und Gräsern können ein Flachdach zu einer grünen Oase machen, die sich wohltuend abhebt und ein Stück Natur in unsere Städte zurückbringt.

Fordern Sie weitere Informationen zum Thema RWTH Aachen einfach und unverbindlich an »»


Senden Sie mir bitte weitere Informationen über das Thema RWTH Aachen
   
Anrede
Vorname Name*
Straße Nr
PLZ Ort
Telefon Rückruf
Email*
Mitteilung
Absenden  
 
 

PROJEKTE

  • Bonn
  • Ratingen
  • RWTH Aachen
 

© 2011 by TD-Dachtechnik - Webdesign: Schmelzer-EDV - Impressum